note.word.act. #3: Demien Bartók - Derdiedas Ichauflösung

DruckversionPDF-Version
Datum: 
27.05.2017 | 20:00

Ort: Iconotop - Galerie Christian Finger, Herderplatz 12, Weimar

Demien Bartók ist ein Poet und so ziemlich Punk.  Er wohnt in der Landeshauptstadt Thüringens und arbeitet sich ab und auf am Leben und den Umständen. Eines seiner Literatur-Projekte trägt den Titel „Die fröhliche Abschaffung von Erfurt“. Zur Langen Nacht der Museen in Weimar wird Demien Bartók ein performatives Panoptikum zwischen Individuum und Gesellschaft eröffnen, instrumental-experimentell-noisig begleitet von Samuel Kleist.

Auszug aus „Im Keller“:

Ich komm überall rein, wo ich nicht hingehöre.
Ich interessiere mich für alles, was mich nichts angeht.
Solang mich niemand sieht, kann ich machen was ich will.
Ich hab Sonnenschein in meinem Bauch.
Ich hab Sonnenschein in meinem Bauch.

Alles,
was die Langeweile vertreibt,
ist gut,
ist schön,
ist richtig,
ist wahr....

Galerie Kunsthof Jena

Die Veranstaltungsreihe wird unterstützt von: Thüringer Staatskanzlei, Beirat Soziokultur Jena, Stadtwerke Jena-Pößneck.